Flensburg

Ferienhaus Flensburg

Urlaub an der Grenze zu Dänemark

Mit Flensburg verbinden viele wohl das allseits beliebte Punkteregister und die Revolutionärin Beate Uhse. Doch die schöne und drittgrößte Stadt Schleswig-Holsteins hat einiges mehr zu bieten.

Die Stadt liegt direkt an der Flensburger Förde und in unmittelbarer Nähe zur dänischen Grenze. Somit ist bei jedem Flensburg-Urlaub der Besuch des Nachbarlandes ein Muss, um zum Beispiel einen echten „Dänisches Hot Dog“ zu probieren.

Die Stadt ist eine der wenigen, die im 2. Weltkrieg unzerstört blieb und ist deshalb sehr reich an historischen Gebäuden. Diese kann man besonders in der rund 700 Jahre alten Altstadt bewundern. Neben deutscher ist hier auch die dänische Baukultur zu bestaunen, die von der 400 Jahre regierenden dänischen Krone übrig blieb. Unbedingt sollte man sich auch die kleinen historischen Gassen und Höfe anschauen, welche heutzutage schöne Cafés, Restaurants und Galerien beherbergen. So lohnt sich zum Beispiel eine Entdeckungsreise durch die älteste Straße Flensburgs, die „Rote Straße“ oder durch das malerische Kapitänsviertel.

Entdecken Sie die vielzähligen Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie die längste Einkaufspassage Schleswig-Holsteins oder den Museumshafen. Hier sind besonders die Regatten ein beliebter Grund um Flensburg einen Besuch abzustatten. Neben der berühmten Rum Regatta ist auch die Apfelfahrt nach Glücksburg ein Highlight für die ganze Familie.

Die Heimatstadt des berühmten Handballvereins SG Flensburg-Handewitt bietet den Besuchern eine große Bandbreite an kulturellen und sportlichen Aktivitäten.

Flensburgs Geschichte

Ferienwohnung Flensburg

Die ersten Menschen zog es Anfang des 12. Jahrhunderts an die Förde. Sie bauten dort eine Siedlung und Flensburg steckte in den Kinderschuhen. 1284 bekam der Ort das Stadtrecht.

1411 wurden größere Teile des Gebietes Schleswig und auch Flensburg an die dänische Krone abgegeben. 400 Jahre lang lag die Stadt in dänischen Händen. Nach und nach wurde der Handel immer bedeutender und die Stadt zu einem wichtigen Handelsdrehpunkt.

Flensburg, das „Tor zum Norden“, wie es im Volksmund heißt, ist auch heute noch ein sehr wichtiger Handelsplatz der deutsch-skandinavischen Wirtschaft und boomt sogar im 16. Jahrhundert nach dem Untergang der Hanse, der Flensburg zwar nicht angehörte, wohl aber enge Kontakte mit ihr pflegte. Im 18. Jahrhundert blühte die Wirtschaft in Flensburg durch den Rumhandel. Rum hat seither große Tradition in der Hafenstadt und ist nicht nur bei den Seefahrern beliebt.

Sehenswürdigkeiten

Alter Friedhof

Dieser Friedhof ist nicht wie jeder andere. Er gleicht einer Parkanlage mit bemerkenswerten Grabdenkmälern des 19. Jahrhunderts.

Christiansenspark

Der Christiansenpark gehört zu den bedeutendsten Gartendenkmälern Schleswig-Holstein. Seinen Ursprung hat der Park im späten 18. Jahrhundert und ist einen ausgiebigen Spaziergang wert.

Marienhölzung

Im Westen der Stadt liegt die Marienhölzung, die das beliebteste Ausflugsziel der Flensburger darstellt. Besonders an den Wochenenden oder Feiertagen kann man viele Bürger der Stadt hier antreffen. Das Wegenetz ist hervorragend ausgebaut und umfasst ca. 22 km.

Gnomenkeller

Diese historische Gaststätte bieten jedem Gast Gaumenfreuden mit einem außergewöhnlichen Ambiente.

Altstadt

Die rund 700 Jahre alte Altstadt Flensburgs lässt mit historischen Gebäuden an alte Zeiten erinnern und schmückt das Stadtbild mit zauberhaften Cafés und Restaurants.

Marienkirche

Mitten im Herzen der Altstadt liegt die St. Marien Kirche. Die gotische, dreischiffige Hallenkirche ist Maria von Nazareth geweiht und wird das erste Mal in einem Ablassbrief des dänischen Bischofs Tycho von Aarhus am 2. Mai 1284 erwähnt.

Museumsberg

Hoch über der Stadt thront der Museumsberg, der mit zwei Häusern zu den größten Museen Schleswig Holsteins zählt. Er wurde im Jahre 1876 gegründet und widmet sich der Kunst- und Kulturgeschichte des ehemaligen Herzogtums Schleswig.

Museumshafen

Zu den Highlights eines Flensburg-Besuches zählt der Museumshafen. Er zeigt neben historischen Segelschiffen auch segelnde Berufsfahrzeuge, Frachtsegler, Fischereifahrzeuge sowie Schiffe aus der Zeit von ca. 1880 - 1950.

Rote Straße

Der Geheimtipp einer jeden Flensburg Reise ist die sogenannte Rote Straße. Die Besucher finden eine farbenfrohe Straße vor in der neben vielen interessanten Geschäften auch das Wein- und Rumhaus Braasch, die Alte Kaffeerösterei, das mexikanische Restaurant Viva oder das Suppenlädchen im Blumenhof anzutreffen sind.

Freizeittipps für Flensburg

Niederdeutsche Bühne Flensburg

Auf dieser Bühne geht es rund. Die plattdeutschen Stücke sind ein Muss für jeden Fan dieser Sprache. Die Geschichte der Niederdeutschen Bühne Flensburg geht bis in das Jahr 1622 zurück, in welchem die Schüler des Alten Gymnasiums erstmals ein Theater aufführten.

Orpheus Theater

Das kleine Theater mit nur 60 Plätzen bietet großes Programm. Hier scheint die Grenze zwischen den Zuschauern und der Bühne aufgehoben zu sein. Ein spektakuläres Ereignis für jeden Theaterliebhaber.

Schifffahrtsmuseum

Die Zweigstelle des 1979 gegründeten städtischen Museums bietet den Besuchern Einblicke in die Welt der Seefahrt mit historischen Segelschiffen und einer nachgebauten Segelschiffswerft.

Phänomenta

Das Museum ist ein großer Spaß für Groß und Klein. Es bietet Einblicke in die spannende Welt der Wissenschaft und der Alltagsphysik mit tollen Experimenten.

Kino

Ein spannender Film Film ist das beste Programm für einen regnerischen Urlaubstag.

Wasserfliegen

Wasserfliegen ist ein einzigartiges Erlebnis. Bei Clipper Aviator gibt es einen Platz in erster Reihe vor der Kulisse des Himmels und der atemberaubenden Aussicht auf das Fördeland.

Flensburger Brauerei

Eine perfekte Gelegenheit mal einen Blick hinter die Kulissen einer Brauerei zu werfen, bietet die Flensburger Brauerei , in der das berühmte Bier mit dem „plop“ seinen Ursprung fand. Sie wurde 1888 unter dem Namen „Flensburger Exportbrauerei“ gegründet. „Das Flenst“.

Rad- und Wanderwege

In der Region um Flensburg kann man wunderbar einen schönen Tag auf dem Rad oder zu Fuß erleben. Zu den bekanntesten Routen zählen unter anderem der dänische Ostseeradweg und der Ochsenweg. Sehenswert ist außerdem der Gendarmenstien mit seinen Steilküsten und Stränden.

Bei Schietwetter

Campusbad

Einen erlebnisreichen Badespaß mit Sauna und Wellness kann man im Campusbad erleben. Ideal für alle großen und kleinen Genießer ist dieses Bad auf 5000 m² ausgelegt.

Fördelandtherme

Die Fördelandtherme Glücksburg erfreut die Besucher mit einem großzügigen Sauna-, Wellness- und Gastronomiebereich. Whirlpools, eine 105 Meter lange Familienrutsche und eine bezaubernde Saunalandschaft gehören zu den Highlights der Therme.

Ferienwohnungen in Flensburg

In der Innenstadt von Flensburg haben wir derzeit keine Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Angebot, aber nahe der Flensburger Förde im Ort Steinbergkirche:

Alle Ferienwohnungen an der Flensburger Förde anzeigen

Alle Ferienhäuser an der Flensburger Förde anzeigen